Die 1951 als Sporthalle für stationierte Soldaten der USA und Besucher errichtete Columbiahalle ist seit 1998 eine vielseitige etablierte Veranstaltungslocation im Berliner Ortsteil Tempelhof direkt an der Grenze zu Kreuzberg. Zahlreiche Künstler und Veranstalter haben hier bereits ihre Konzepte verwirklicht und erfolgreich durchgeführt.

Sie eignet sich ideal für Konzerte aller Art. Jedoch auch andere Veranstaltungen wie Comedyshows, Messen, Abibälle, Präsentationen, Betriebsfeiern, Sportevents, Modeschauen und Showcases lassen sich hier ideal umsetzen.

Mit einer Kapazität von bis zu 3500 Stehplätzen wirkt sie geräumig und zugleich sehr intim. Sie bietet von allen Perspektiven eine gute Sicht auf die Bühne. Eine Bestuhlung der Halle ist unten sowie auf dem Rang möglich.

Sie gilt somit als eine der eindrucksreichsten und intimsten Location in dieser Größe im Herzen der Hauptstadt.

Für das Leibliche Wohl stehen fünf Bars zur Verfügung, die von allen Bereichen schnell erreicht werden können, sowie eine Grillstation im Garten. Der wunderschöne Outdoor Bereich, der in Veranstaltungskonzepte gerne eingebunden wird, rundet den Gesamtkomplex um die Columbiahalle ab.

Plan My Route
klicken um die Karte zu laden